Hermann Pünder - Patriot und Europäer

Dienstag, 30.01.2018
18:00 Uhr Vortrag im Casino


Während der Weimarer Republik war Hermann Pünder Staatssekretär der Reichskanzlei unter verschiedenen Kanzlern. Politisch unbelastet, fungierte er nach dem Zweiten Weltkrieg 1945 bis 1948 als Kölner Oberbürgermeister. Anschließend leistete Pünder in dem von den Alliierten besetzten Deutschland als Oberpräsident der Bizone und später der Trizone, aus der die Bundesrepublik Deutschland hervorging, einen bedeutenden Beitrag zur Wiedererrichtung des parlamentarisch-demokratischen Rechtsstaats. Damit fiel ihm gleichsam eine Brückenfunktion bei der Überwindung des Abgrunds zwischen der ersten und der zweiten deutschen Republik zu.
Dr. Hermann Pünders enge Verbindung zur Stadt Münstereifel, in der er 1906 am St. Michael-Gymnasium Abitur machte, blieb sein Leben lang bestehen. Er übernahm 1957 den Vorsitz des Vereins Alter Münstereifeler, des Ehemaligenvereins der Münstereifeler Gymnasien, der neben der Kontaktpflege der Abiturienten, seine Ziele in der Bildungsarbeit und Erforschung der Stadt sieht. Ab 1961 war Pünder Ehrenvorsitzender dieses Vereins. Die Erneuerung des jüdischen Friedhofs in Münstereifel geht auf ihn zurück.
Dr. Hildegard Wehrmann veröffentlichte im Jahr 2012 ihre Dissertation zum Leben und zur politischen Arbeit Hermann Pünders.
Referentin: Dr. Hildegard Wehrmann
Eintritt frei



Samstag, 6. Januar 2018 • Kategorie: Termine

Das neue Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2018

Hier können Sie das gesamte Veranstaltungsprogramm für das 1. Halbjahr 2018 lesen:

Terminuebersicht2018-1.pdf

Programm.pdf



Samstag, 6. Januar 2018 • Kategorie: Aktuelles